Weiter zum Main Content

Dodo

Pfingstweid

25.08.2017

Ohne legendäre Studios - keine legendäre Songs

Dodos einzigartiges Success Club Studio an der Pfingstweidstrasse wird es bald nicht mehr geben und die Abrissbagger stehen bereit. Umso schöner ist Dodos Abschiedsgeschenk: Eine Hommage ans Studio und geniales Duett-Album mit Freunden, Weggefährten und all denjenigen Künstlern, welche er in den letzten 7 Jahren produziert hat. Dodos neustes Album hat ein zeitloses Konzept und einen zeitbedingten Anlass: Das Success Club Studio, der Ort an dem so viele CH-Hits und Höhenflüge der letzten Jahre produziert wurden, muss in absehbarer Zeit umziehen. Bald fahren die Bagger auf und schaufeln sich durch diese Räume voller Erinnerungen.

Hier, in den ehemaligen Stallungen der Welti Furrer AG, entstanden drei von Dodos eigenen Alben, diejenigen von Steff la Cheffe und auch diejenigen von Lo & Leduc. Sogar Nemos aktuelle EP, derzeit in aller Munde, wurde im Success Club Studio produziert. Mitmieter der Räumlichkeiten sind keine geringeren als Dabu Fantastic, James Gruntz, Marc Sway und viele mehr arbeiteten hier und nahmen in der Pfingstweidstrasse ihre Songs auf. Ohne legendäre Studios, keine legendären Songs. Ohne Studio One kein Bob Marley, ohne Hitsville Recordings Studios kein Michael Jackson und ohne die Abbey Road Studios keine Beatles. Es braucht diese Orte, an denen geniale Musiker auf ebenso geniale Produzenten treffen. Auch Dodos Success Club Studio war sieben Jahre lang so ein Ort.  Songs wie „Ha Ke Ahnig“ von Steff la Cheffe, "Jung Verdammt" von Lo & Leduc und Dodos „Hippie-Bus“ kletterten von hier aus direkt in die CH-Singlecharts. Dodos einzigartige Sound-Werkstatt war das Epizentrum der jungen CH-Musikszene. Mehr noch: Es war Refugium und Labor, Notunterkunft und Volksküche, Hitfactory und Wohlfühlzone.

 

Das Album „Pfingstweid“ ist ab heute überall erhältlich!

Tracklist:

1. Hardbrugg (feat. Rita Roof)

2. Zürimaa

3. Brütigam (feat. Dabu Fantastic)

4. Wunde (feat. Lo & Leduc)

5. Es trifft mi (feat. Marc Sway)

6. Siebte Jahr (feat. Steffe la Cheffe)

7. Bob Marley

8. Singer (feat. Nemo)

9. Nume d’Liebi (feat. De Luca)

10. Betondschungel (feat. Carla Puccini, Rita Roof)

11. Danke Pfingstweid

 

 

Weitere aktuelle News


Newsletter