Weiter zum Main Content

Miley Cyrus

Mit neuem Album "Younger Now" zurück zu ihren Wurzeln

29.09.2017

Endlich: mit ihrem sechsten Longplayer "Younger Now" beendet Miley Cyrus eine fast vierjährige Albumpause – ihre letzte offizielle Veröffentlichung war das US/UK-Nummer-Eins-Album "Bangerz" im Juni 2013. "Younger Now" enthält u.a. die im Mai erschienene US-Top-Ten-Single "Malibu“, das anlässlich des "Pride Month" entstandene Stück "Inspired" und die brandneue Single "Younger Now", die in Zusammenarbeit mit Oren Yoel (Eliza Doolittle, Asher Roth etc.) entstanden war. "Malibu" hatte in den Offiziellen Deutschen Singlecharts die Top 20 erreicht.

Die letzten Jahre

Ihre mehrjährige Auszeit hatte Cyrus u.a. dazu genutzt, um in Woody Allens Amazon-Serie "Crisis in Six Scenes" zu brillieren, das Online-Album "Miley Cyrus & Her Dead Petz" mit den Flaming Lips aufzunehmen, als Synchronsprecherin in "Guardians of the Galaxy Vol. 2" mitzuwirken und als Gesangscoach in der TV-Show "The Voice" zu glänzen. In Deutschland erreichte Miley Cyrus mit ihrem ersten Sony Music-Album "Bangerz" Platz neun der Offiziellen Deutschen Charts. Der Longplayer brachte u.a. die Hitsingles "We Can’t Stop" (Goldstatus) und "Wrecking Ball" (Platinstatus, Platz sechs der deutschen Charts) hervor. Der Aufsehen erregende, von Terry Richardson inszenierte Videoclip zu "Wrecking Ball" schrieb Musikvideogeschichte und verzeichnet bis dato mehr als 880 Millionen Views.

Karriere der Superlative

In ihrer Karriere konnte Miley Cyrus bislang fünf Nummer-Eins-Alben in den US-Charts landen, darunter ihr Grammy-nominierter Longplayer "Bangerz", der mit Platin ausgezeichnet wurde. Sie absolvierte fünf ausverkaufte Welttourneen und verkaufte knapp dreißig Millionen Tracks. Die Sängerin, Songwriterin und Schauspielerin ist eine der prägendsten Figuren der zeitgenössischen Popkultur. Mit "Miley Cyrus and Her Dead Petz" veröffentlichte sie 2015 ein Independent-Album in Zusammenarbeit mit den Flaming Lips. Sie ist eine der meistgesuchten Künstler im Internet und hat über 160 Millionen Follower auf allen Online-Plattformen. Ihre Videos verzeichnen mehr als drei Milliarden Views.

Voller Einsatz für wohltätige Zwecke

Neben ihrer erfolgreichen Arbeit in Musik und TV gründete Miley Cyrus auch die Nonprofit-Organisation The Happy Hippie Foundation, die junge Menschen dazu ermutigen soll, Ungerechtigkeiten zu bekämpfen. Seit der Gründung hat die Stiftung Tausenden von Obdachlosen und LGBTQ-Jugendlichen geholfen. 2015 wurde sie von amfAR für ihren Kampf gegen HIV/AIDS mit einem "Award of Inspiration" ausgezeichnet. Das Los Angeles LGBT Center ehrte sie mit dem "Vanguard Award". Jüngst erhielt sie den Variety 2016 Power of Women-Award für ihre wohltätigen Aktivitäten.

 

 

Weitere aktuelle News


Newsletter